Gebetsnetz - Abendgebet

brennende Kerze
Bildrechte: pixabay

Liebe Mit-Gemeindeglieder,

wir können uns im Moment nicht als Gemeinde im Gottesdienst treffen. Aber die Kraft des Gebets vereint uns trotzdem. Deswegen eine Einladung an alle, die möchten: Wir zünden um 18 Uhr an jedem Tag zu Hause eine Kerze an und singen und beten gemeinsam für ein paar Minuten.
Wer mitmachen will, meldet sich kurz unter pfarramt.refged-m@elkb.de.
Die Teilnehmerzahl wird hier auf der Website veröffentlicht, damit wir uns als Kreis verbunden fühlen können.

Christiane Emmert

  • zurzeit: 17 Mitbetende

Abendgebet für jeden Tag

Kerze anzünden
Eröffnung

EG 361 (Singen oder sprechen)

Befiehl du deine Wege
und was dein Herze kränkt
der allertreusten Pflege
des, der den Himmel lenkt.
Der Wolken, Luft und Winden
gibt Wege, Lauf und Bahn,
der wird auch Wege finden,
da dein Fuß gehen kann.

Tageslosung lesen (www.losungen.de)
oder Psalm 91 (EG 771)

Segen

Luthers Abendsegen
Ich danke dir, mein himmlischer Vater,
durch Jesus Christus, deinen lieben Sohn,
dass du mich diesen Tag gnädiglich behütet hast
vor Schaden und Gefahr,
und bitte dich, du wollest mir vergeben all meine Sünde,
wo ich Unrecht getan habe,
und mich diese Nacht auch gnädiglich behüten.
Denn ich befehle mich, meinen Leib und Seele
und alles in deine Hände.
Dein heiliger Engel sei mit mir,
dass der böse Feind keine Macht an mir finde.

Schluss EG 631,1
 
All eure Sorgen heute und morgen,
bringt vor ihn, bringt vor das Kreuz.
Ihr seid geborgen, heute und morgen,
all eure Sorgen bringt vor ihn.

 

Schlussgebet
Sonntag: Dreieiniger Gott, wir bitten dich: Gib, dass uns deine Gaben und dein Wort in der neuen Woche geleiten und stärken, damit dein Name unter uns verherrlicht, dein Reich gebaut und dein Wille erfüllt werde.
Montag: Herr, unser Gott, schenke uns in deiner großen Güte Vergebung und Frieden, damit unser Leib und unsere Seele zur Ruhe kommen.
Dienstag: Gott, du wohnst im Licht und vertreibst die Finsternis. Erleuchte die Dunkelheit, die uns umgibt, durch den hellen Schein deiner Gegenwart, und halte von uns fern die Schrecken der Nacht, damit wir Tag und Nacht in deiner Gnade geborgen sind.
Mittwoch: Lieber himmlischer Vater, du hast uns heute gnädig bewahrt. Sieh nicht an, was wir gefehlt haben, sondern neige dich zu uns mit deinem Erbarmen, damit wir diese Nacht in deinem Schutze ruhen.
Donnerstag: Barmherziger Gott, du hast uns zum Ende dieses Tages geleitet. Wir bitten dich: Bleibe bei uns und beschirme uns in den Stunden der Nacht, damit wir ruhen in Frieden.
Freitag: Herr Jesus Christus, wir bitten dich: Vergib uns, wo wir heute fern von dir gewesen sind, dass wir mit freiem Herzen dich bekennen und preisen.
Samstag: Herr, unser Gott, du hast uns in dieser Woche gnädig beschirmt und behütet. Wir bitten dich: Vergib uns alle Schuld der vergangenen Woche um Christi willen und schenke uns deinen Geist. Amen.