Willkommen

Ein herzliches Grüß Gott auf der Website der evangelischen Reformations-Gedächtnis-Kirche im Münchner Stadtteil Großhadern!
Zu unserer Gemeinde, die im wesentlichen nach 1950 entstanden und gewachsen ist, gehören über 3000 Gemeindeglieder.
Wenn Sie mehr über uns erfahren wollen, stöbern Sie ruhig ein wenig weiter oder kommen einfach mal vorbei. Am einfachsten immer Sonntags zum Gottesdienst um 10:30 Uhr in der Reformations-Gedächtnis-Kirche.

Im Jahr 2012 gab es einen Prozess zur Entwicklung unseres Leitbildes. Unser Leitbild lesen Sie hier. In der Kurzfassung klingt es so:

Verwurzelt im Christlichen Glauben steht unsere Gemeinde  für…

  • Lutherische Freiheit, zu der wir berufen sind.
  • Heimat, die wir den Evangelischen in Hadern sein wollen. Wir sind offen für alle, die zu uns kommen. Unsere Kirche ist ein Raum der Stille, der Besinnung und des Gebetes. Sie ist täglich von 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr geöffnet. An Montagen bleibt sie aus organisatorischen Gründen geschlossen.
  • Leidenschaft, denn wir bekennen uns zu dem leidenschaftlichen Gott, der sein Leben gegeben hat für uns Menschen.
  • Verantwortung, die wir tragen für die Schöpfung, die Mitmenschen und die Mitwelt

Aktuelles

Logo Musik Kneipe
Bildrechte: Noack

Andree Dammann sucht Künstler für

die „Musik - Kneipe“ der Gemeinde
am Freitag,  den 14. Februar 2020 !!

Sketche, Geschichten, Musikstücke.
Bei gemütlicher Kneipenatmosphäre ohne einen „jahreszeitlich“ bedingten Heiterkeits- oder Verkleidezwang. Was nicht heißt, dass nicht dennoch gelacht wird!

Wer Interesse hat etwas "künstliches" beizutragen wende sich bitte an das Orgateam.

Ab 19.00 Uhr ist der Gemeindesaal für Zuschauer geöffnet und es gibt Speisen und Getränke. Ab 20.00 Uhr präsentiert Andree Dammann bekanntere oder auch weniger bekannte
„kleinkünstler aus GROSSHADERN“

unter anderem:

Du !??            Sie !??           Ihr !??

offizielles plakat
Bildrechte: www.weltgebetstag.de

2020 kommt der Weltgebetstag aus dem südafrikanischen Land Simbabwe

„Ich würde ja gerne, aber…“ Wer kennt diesen oder ähnliche Sätze nicht? Doch damit soll es vorbei sein. Frauen aus Simbabwe laden ein, über solche Ausreden nachzudenken: beim Weltgebetstag am 6. März 2020, den wir diesmal in guter ökumenischer Tradition in St. Ignatius feiern.

Die Gemeindeleiter, David und Fariba Zandian, stammen aus dem Iran und leben seit 25 Jahren in Deutschland. Sie haben zwei verheiratete Töchter. Im Iran arbeitete David als Pastor einer protestantischen Gemeinde. In Deutschland lebte Familie Zandian zunächst in Nürnberg und seit 16 Jahren in München ganz in der Nähe der Reformations-Gedächtnis-Kirche. Beide Pastoren arbeiten ehrenamtlich. Beruflich ist David Busfahrer bei einem großen Fernbusunternehmen, und Fariba arbeitet als biomedizinische Analytikerin im städtischen Krankenhaus in Schwabing.

Seit dem 15. Januar 2020 sind wir in neuem Aussehen unserer Homepage unterwegs. Wir nutzen dabei den Service unserer Landeskirche, die über die Arbeitsstelle "Vernetze Kirche" einen sicheren Server zur Verfügung stellt. Auch auf Smartphones sollten wir nun besser zu lesen sein.

Noch sind wir mit dem Umzug nicht ganz fertig, aber schon sehr an ihren Rückmeldungen interessiert: Was ist gut? Was verständlich oder unverständlich? Wie kommen Sie zurecht? Was fehlt oder ist nur schwer zu finden? Haben sich gar Fehler eingeschlichen?

Gottesdienst & mehr

calender Gottesdienste, highlights und regelmäßige Veranstaltungen

Kontakte

Vorschaubild Pfarrer, Diakonin, Kirchenvorstand und Co.

Gemeindebrief

sommer gemeindebrief titelbils

Unser Gemeindebrief erscheint vier mal im Jahr. Neben Informationen über Veranstaltungen und Gruppen gibt es auch Texte zum Nachdenken.

Kirche für Sie

licht in hand, geborgenheit Taufe, Trauung, Beerdigung & mehr

Für Jung und Alt

jung und alt Angebote für unterschiedliche Altersgruppen

Mehr Wissen

alte karte

hier finden Sie dies und das...

Schauen sie bitte auf die Untermenüs...